AGB

Allgemeines
Diese Geschäftsbedingungen gelten für Veranstaltungen der Rehab Academy der Kliniken Valens (KLV).
Mit dem Fort- und Weiterbildungsprogramm bieten die KLV sowohl allen KLV-Mitarbeitenden als auch externen Interessierten, Patienten und Angehörigen die Möglichkeit, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu besuchen.

 

Bezahlung
Die Verrechnung der Kosten für KLV-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt bei Vorliegen der Genehmigung durch die Dienstvorgesetzte /den Dienstvorgesetzten, über die Innerbetriebliche Leistungsverrechnung und unterliegt den allgemeinen KLV-Richtlinien.
Externe Teilnehmerinnen/Teilnehmer sowie KLV-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Selbstzahlerinnen und Selbstzahler sind, erhalten eine Rechnung mit Einzahlungsschein oder die Bankverbindung mitgeteilt. Die Kursgebühren müssen bis 40 Tage vor Kursbeginn bei uns eingetroffen sein (so lange wird der Kursplatz zugesichert). Die Teilnahme an einer Fort- und Weiterbildungsveranstaltung ohne Zahlungseingang ist nicht möglich.

Allfällige Spesen, die uns belastet werden, stellen wir in Rechnung.

Veranstaltungsabsage und –änderung
Die Rehab Academy behält sich das Recht vor, eine Veranstaltung aus organisatorischen Gründen bis spätestens 4 Wochen vor Beginn abzusagen. In Ausnahmefällen sind auch kurzfristigere Absagen durch begründeten Ausfall der Referentinnen und Referenten oder sonstigen unvorhergesehenen Ereignissen möglich. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung.

Bei Absage durch den Veranstalter wird eine bereits einbezahlte Teilnahmegebühr in voller Höhe rückerstattet. Ein Ersatz für darüber hinausgehende Aufwendungen jeder Art (z. B. Fahrtkosten, Reisekosten etc.) ist ausgeschlossen.

Personelle Veränderungen hinsichtlich der angeführten Referentinnen und Referenten sind möglich.

Abmeldung und Stornierung durch die Teilnehmerin/den Teilnehmer
Bei schriftlicher Stornierung der Anmeldung bis 60 Tage vor Beginn der Veranstaltung werden Bearbeitungs-gebühren von CHF 70.00 verrechnet. Bei Stornierung bis 30 Tage vor der Veranstaltung wird, falls keine Ersatzteilnehmerin/kein Ersatzteilnehmer nominiert wird, eine Stornogebühr in Höhe von 30% der Kurskosten verrechnet. Bei Stornierung von 7 Tagen vor oder während des Kurses werden 100% der Kurskosten in Rechnung gestellt. Diese Regelung gilt auch für KLV-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bei Annullierung durch unverschuldete Situationen wie Krankheit, Unfall oder andere Härtefälle entscheidet die Rehab Academy unter Ausschluss des Rechtsweges. In diesem Fall ist ein ärztliches Attest vorzulegen. Versäumte Lektionen können weder nachgeholt noch rückvergütet werden.

Bei Abbruch der Fort- und Weiterbildung durch den Teilnehmenden ist keine Rückerstattung möglich.

Teilnahmebestätigungen/Zertifikate
Sofern in der Veranstaltungsbeschreibung nichts Gegenteiliges angegeben wurde, erfolgt die Vergabe der Teilnahmebestätigung bzw. des Zertifikats, im Anschluss an die Veranstaltung (die durchgängige Teilnahme bzw. Bezahlung der Kursgebühr vorausgesetzt).

Versicherung
Die Kursteilnehmer/-innen sind für einen ausreichenden Versicherungsschutz selbst verantwortlich. Für Dieb-stahl und Verlust von Gegenständen kann die Rehab Academy nicht haftbar gemacht werden.

Evaluation, Wünsche, Anregungen und Beschwerden
Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Feedbackbogen. Dieser wird von den Referentinnen/Referenten wieder eingesammelt und an die Rehab Academy zur Qualitätssicherung bzw. Verbesserung der Veranstaltung weitergeleitet.

Gerichtsstand
Bei Streitigkeiten gilt in jedem Fall das Schweizerische Recht. Gerichtsstand ist Mels, St. Gallen.