AGB

Allgemeines
Diese Gesch├Ąftsbedingungen gelten f├╝r Veranstaltungen der Rehab Academy der Kliniken Valens (KLV).
Mit dem Fort- und Weiterbildungsprogramm bieten die KLV sowohl allen KLV-Mitarbeitenden als auch externen Interessierten, Patienten und Angeh├Ârigen die M├Âglichkeit, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu besuchen.

Bezahlung
Die Verrechnung der Kosten f├╝r KLV-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt bei Vorliegen der Genehmigung durch die Dienstvorgesetzte /den Dienstvorgesetzten, ├╝ber die Innerbetriebliche Leistungsverrechnung und unterliegt den allgemeinen KLV-Richtlinien.
Externe Teilnehmerinnen/Teilnehmer sowie KLV-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Selbstzahlerinnen und Selbstzahler sind, erhalten eine Rechnung mit Einzahlungsschein oder die Bankverbindung mitgeteilt. Die Kursgeb├╝hren m├╝ssen bis 40 Tage vor Kursbeginn bei uns eingetroffen sein (so lange wird der Kursplatz zugesichert). Die Teilnahme an einer Fort- und Weiterbildungsveranstaltung ohne Zahlungseingang ist nicht m├Âglich.

Allf├Ąllige Spesen, die uns belastet werden, stellen wir in Rechnung.

Veranstaltungsabsage und -├Ąnderung
Die Rehab Academy beh├Ąlt sich das Recht vor, eine Veranstaltung aus organisatorischen Gr├╝nden bis sp├Ątestens 4 Wochen vor Beginn abzusagen. In Ausnahmef├Ąllen sind auch kurzfristigere Absagen durch begr├╝ndeten Ausfall der Referentinnen und Referenten oder sonstigen unvorhergesehenen Ereignissen m├Âglich. Es besteht kein Anspruch auf Durchf├╝hrung der Veranstaltung.

Bei Absage durch den Veranstalter wird eine bereits einbezahlte Teilnahmegeb├╝hr in voller H├Âhe r├╝ckerstattet. Ein Ersatz f├╝r dar├╝ber hinausgehende Aufwendungen jeder Art (z. B. Fahrtkosten, Reisekosten etc.) ist ausgeschlossen.

Personelle Ver├Ąnderungen hinsichtlich der angef├╝hrten Referentinnen und Referenten sind m├Âglich.

Abmeldung und Stornierung durch die Teilnehmerin/den Teilnehmer
Bei schriftlicher Stornierung der Anmeldung bis 60 Tage vor Beginn der Veranstaltung werden Bearbeitungs-geb├╝hren von CHF 70.00 verrechnet. Bei Stornierung bis 30 Tage vor der Veranstaltung wird, falls keine Ersatzteilnehmerin/kein Ersatzteilnehmer nominiert wird, eine Stornogeb├╝hr in H├Âhe von 30% der Kurskosten verrechnet. Bei Stornierung von 7 Tagen vor oder w├Ąhrend des Kurses werden 100% der Kurskosten in Rechnung gestellt. Diese Regelung gilt auch f├╝r KLV-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bei Annullierung durch unverschuldete Situationen wie Krankheit, Unfall oder andere H├Ąrtef├Ąlle entscheidet die Rehab Academy unter Ausschluss des Rechtsweges. In diesem Fall ist ein ├Ąrztliches Attest vorzulegen. Vers├Ąumte Lektionen k├Ânnen weder nachgeholt noch r├╝ckverg├╝tet werden.

Bei Abbruch der Fort- und Weiterbildung durch den Teilnehmenden ist keine R├╝ckerstattung m├Âglich.

Teilnahmebest├Ątigungen/Zertifikate
Sofern in der Veranstaltungsbeschreibung nichts Gegenteiliges angegeben wurde, erfolgt die Vergabe der Teilnahmebest├Ątigung bzw. des Zertifikats, im Anschluss an die Veranstaltung (die durchg├Ąngige Teilnahme bzw. Bezahlung der Kursgeb├╝hr vorausgesetzt).

Versicherung
Die Kursteilnehmer/-innen sind f├╝r einen ausreichenden Versicherungsschutz selbst verantwortlich. F├╝r Dieb-stahl und Verlust von Gegenst├Ąnden kann die Rehab Academy nicht haftbar gemacht werden.

Evaluation, W├╝nsche, Anregungen und Beschwerden
Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Feedbackbogen. Dieser wird von den Referentinnen/Referenten wieder eingesammelt und an die Rehab Academy zur Qualit├Ątssicherung bzw. Verbesserung der Veranstaltung weitergeleitet.

Datenschutz und Geheimhaltung
Personenbezogene Daten, welche im Rahmen der Anmeldung n├Âtig sind, werden nur zur administrativen Abwicklung und Teilnahme am Kurs ben├Âtigt (inkl. Teilnehmendenliste mit Name, Firma, E-Mail-Anschrift) und nicht an Dritte weitergegeben. F├╝r Ausnahmen wird das explizite Einverst├Ąndnis eingeholt. Die E-Mail-Adresse nutzen wir, um den Teilnehmenden Informationen zu dieser und ├Ąhnlichen Veranstaltungen zu senden. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und Umgang mit Personendaten sowie der Wahrnehmung von Betroffenenrechten sind in der Datenschutzerkl├Ąrung auf der Webseite des Veranstalters zu finden. Im Rahmen des Kurses werden teilweise Kursunterlagen verteilt, Kenntnisse erlangt und Daten/Informationen von realen Fallbeispielen anonymisiert behandelt. Eine nicht autorisierte Weitergabe und/oder Vervielf├Ąltigung an Dritte ist verboten. Des Weiteren verpflichten sich die Teilnehmenden, s├Ąmtliche nicht f├╝r die Allgemeinheit bestimmte Daten/Informationen (insb. Patientendaten), von denen sie im Zusammenhang mit dem Kurs erfahren, geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Dies gilt auch f├╝r Kurse im Online-Format (z.B. via Zoom), welche zu Dokumentations- und Qualit├Ątszwecken im Normalfall aufgezeichnet werden.

Gerichtsstand
Bei Streitigkeiten gilt in jedem Fall das Schweizerische Recht. Gerichtsstand ist Mels, St. Gallen.